Landesverband für die Rehabilitation der Aphasiker in Mecklenburg-Vorpommern
Landesverband für die Rehabilitation der Aphasiker in Mecklenburg-Vorpommern

Gruppentreffen im Mehrgenerationenhaus

 

Termine im  2. Halbjahr 2019

 

09. und 23. Juli
13. und 27. August
10. und 24. September
08. und 22. Oktober
12. und 26. November
10. Dezember

Das Treffen der Gruppenmitglieder beginnt jeweils um 14:30 Uhr im
MGH Lütten Klein, Danziger Straße 45 D.

SHG Rostock im Land Meck-Pomm unterwegs

 

Ausflug nach Ueckermünde

 

Unsere SHG fuhr am 05.06.2019 nach Ueckermünde, wo ein Treffen mit der SHG aus Templin geplant war. Diese Reise war organisiert, um mit dieser Gruppe, die von Gunnar van den Pütten geleitet wird, einen Erfahrungsaustausch zu machen.

Die Landschaft am Haff war uns allen unbekannt, so daß unser Frühjahrsausflug in diesem Jahr einen Besuch und Kontaktpflege zu den Mitgliedern dieser SHG zum Inhalt hatte.

Wir hatten uns einen kleinen Bus organisiert, mit dem die Fahrt um 09.00 Uhr in Lütten Klein begann. Am Hauptbahnhof stiegen die Mitglieder aus den anderen Stadtteilen zu.

Hochsommerliche Temperaturen waren angesagt.

Zum Mittagessen waren wir im Ueckermünder Stadtkrug angemeldet. Und danach ging es in Richtung Strandhalle, was unserem ortsunkundigen Fahrer doch Schwierigkeiten bereitete. Schließlich haben wir das Strandbad, das direkt am Haff gelegen ist, gefunden. Die Gruppe aus Templin erwartete uns schon. Ein kleiner Spaziergang zur Mole ging der gemeinsamen Kaffeetafel voraus. Jeder Platz im Schatten war uns aber willkommen.

Geredet wurde über die Gruppenaktivitäten, Erfahrungen bei Einwerbungen von Spenden, Beantragung von Fördermitteln, Teilnahme an Seminaren und Veranstaltungen z.B. der Stiftung DSH, Kontoführung und dergleichen.

Am späten Nachmittag haben wir im Haffhus eingecheckt. Einige haben noch im seichten Haff gebadet und sich von der Tageshitze erholt.

Am nächsten Morgen fuhren wir zum Stadthafen, von wo wir eine Schifffahrt auf dem Haff unternahmen. Hier war es gut zum Aushalten, da auf dem Haff eine leichte Briese wehte, die die Temperaturen erträglich machte.

Danach wurde gegenüber vom Schiffsanleger noch ein Imbiß eingenommen, bevor Reinhard unseren Bus brachte, wir um 13.30 Uhr einstiegen und in Richtung Rostock losfuhren.

Etwa auf halber Strecke erreichten uns dicke schwarze Wolken. Es gab tüchtige Windböen und Starkregen, der aber nachließ, je weiter wir uns Rostock näherten, so daß wir fast trockenen Fußes nach Hause kamen. 

Seminartage  in Bad Bevensen

 

Im September 2017 fanden die Seminartage der SHG Rostock  im Gästehaus der Fürst Donnersmarck Stiftung in Bad Bevensen statt.
Im Programm hatten wir einen Lichtbildervortrag über die Heide und Lüneburg. Es gab ein Treffen mit Vertretern der SHG „Schlaganfall-Betroffene und gleichartig Behinderte Lüneburger Heide e.V.“, wo Erfahrungen ausgetauscht wurden.
Im Vitalzentrum des Hotels gab es dreimal Stuhlgymnastik, die sehr anstrengend war. In der Sole- Therme Bad Bevensen war an zwei Tagen Wassergymnastik. Wir unternahmen eine Kutschfahrt in die Heide sowie eine Busfahrt nach Lüneburg mit Stadtrundfahrt, die leicht verregnet war. Das  Singen kam ebenfalls nicht zu kurz.
Das Hotel ist einfach „Spitze“ und kann allen SHG wärmstens empfohlen werden.

 

SHG Rostock unterwegs

 

Für das Frühjahr 2017 stand auf unserem Aktivitätenplan eine Busrundfahrt auf die Insel Rügen. Ein Bus von Brandt Reisen holte uns am 12. 04. morgens aus Lütten-Klein und vom ZOB in Rostock ab. Die Tour ging mit Aufenthalten über Rambin,  Schloßpark  Putbus, auf die südliche Spitze, den Zudar, nach Lauterbach, Mönchgut, auf den Großen und Kleinen Zicker, und weiter durch die Granitz nach Binz. In der Jugendherberge Prora haben wir übernachtet.
Am 2. Tag erklommen alle den Baumwipfelpfad, auch unsere Rolli-Fahrer bewältigten die Auffahrten. Oben wehte eine steife Brise, aber die Aussicht über die Insel entschädigte für die Anstrengungen. Weiter ging es über die Schabe nach Putgarten. Dort stiegen wir auf die Arkona-Bahn um, die uns direkt auf das Kap brachte. Nach der Rückfahrt war in Putgarten Mittagspause.
Die Heimreise erfolgte über die Wittower Fähre, vorbei an Gingst und Samtens. Hinter Stralsund erreichten wir die Autobahn und gegen 18 Uhr waren wir wieder in Rostock. 

Sommerfest in Waldeck 2018

 

Auch 2018 fand für unsere Gruppe am 09. August  - wie auch in den vergangenen Jahren – das Sommerfest an der Reha-Klinik Waldeck statt. Mit eigenem Fahrzeug oder mit der S-Bahn bis Schwaan und weiter dann mit dem Zubringerdienst fuhren wir zur Reha-Klinik. Beginnend mit der gemeinsamen Kaffeetafel um 14.30 Uhr eröffnete Frau Dr. Wende diese Veranstaltung. In diesem Jahr gab es einen Vortrag eines Physiotherapeuten als Einführung zu QiGong. Billard-Übungen   und  Spaziergänge auf dem weitläufigen Klinikgelände rundeten den Nachmittag ab.
Nach dem Abendessen erfolgte um 19.00 Uhr die Abfahrt und wieder der Zubringer zur S-Bahn.
Unser Dank ging an Frau Dr. Wende und mit einem Dankschreiben an die Klinikleitung, die diese Veranstaltung seit Jahren ermöglicht.

„Sommerausklang mit Gesang an der polnischen Ostsee“

 

Am 16. September 2018 fuhren wir mit einem kleinen Bus nach Swinemünde, wo unsere  Seminartage geplant waren. Durch sehr ernsthafte Erkrankungen einiger Mitglieder hatte sich die Zahl der Mitreisenden leider auf 17 Personen reduziert. Leider gab es gleich zu Beginn Probleme beim Einchecken, da keine Anmeldeliste von Reiseunternehmen MEDI-KUR vorlag. Es lief leider alles nicht so, wo wir es geplant hatten. Die Verständigung mit dem Hotelpersonal war äußerst schwierig. So mußten wir unser Programm stark zusammenstreichen, um wenigstens die gebuchten Kuranwendungen wahrnehmen zu können. Unsere geplanten Gesangseinheiten fielen aus, da uns der bestellte Raum nicht zur Verfügung gestellt werden konnte. 
Unser Fazit: Künftig bleiben wir im eigenen Land, um unser Projekt zu verwirklichen.