Landesverband für die Rehabilitation der Aphasiker in Mecklenburg-Vorpommern
Landesverband für die Rehabilitation der Aphasiker in Mecklenburg-Vorpommern

Wir sind umgezogen!

 

Die neue Adresse der Geschäftsstelle unseres Landesverbandes lautet:

 

Landesverband Aphasie M-V e.V.

Warnowallee 23

18107 Rostock

Telefon: 0381/ 68693940

Fax:       0381/ 68693942
E-Mail: kontakt@lv-aphasie-mv.de

40 Jahre bundesweite Selbsthilfe Aphasie „Experten in eigener Sache“
- Jubiläum des Bundesverbandes Aphasie in Erkner/Berlin -


Alle Landesverbände Aphasie im Bundesgebiet hatten sich mit viel Freude und
Engagement auf das Jubiläum im Mai 2018 vorbereitet, das viele Mitglieder im
Bundes- und jeweiligen Landesverband, die Aphasiker und ihre Angehörigen, in
Erkner zusammengeführt hatte.
So hatte auch unser Landesverband sehr frühzeitig in den Gruppen für eine Teilnahme
am Jubiläum geworben. 30 Vereinsmitglieder hatten sich angemeldet, 10 aus
den sechs SHG in Vorpommern und 20 Mitglieder der SHG aus Rostock. Die Fahrten
waren aus Vorpommern mit eigenen PKW‘s geplant. Für die Rostocker war ein
kleiner Bus bestellt. Da in Erkner aus Kapazitätsgründen nur die Unterbringung von
Vereinsmitgliedern gewährleistet werden konnte, kam es von den SHG aus Vorpommern
zu Absagen, was sehr bedauert wurde.


Schließlich reisten wir mit 20 Personen am 03. 05. nach Erkner. Fast alle Mitglieder
der Rostocker SHG hatten noch keine zentrale Veranstaltung des Bundesverbandes
besucht, da diese fast ausschließlich in Fulda oder Würzburg stattfinden und unseren
Mitgliedern die Reise dorthin zu weit und anstrengend ist. Groß war die Vorfreude
auf diese drei Tage in Erkner. Bereits am Abend fand im dortigen Bildungszentrum
die Jubiläumsveranstaltung „40 Jahre Bundesverband“ stattfand. Nach der
Begrüßung durch die Geschäftsführerin Frau Amslinger und den Vorsitzenden des
Bundesverbandes Herrn Waldstett erfolgten die Grußworte des Bundesministeriums
für Gesundheit, der BAG SELBSTHILFE sowie aller Verbände, mit denen der BRA
in der täglichen Arbeit eng verbunden ist.
Ein kurzer Abriß über die Verbandsgeschichte in Wort und Bild unter Beteiligung der
Combo Barrierefrei, ein Beitrag der jungen Generation „The Youngsters“ sowie die
Verleihung von Ehrenmitgliedschaften vervollständigten das offizielle Programm.


Am 04.05. gab es vormittags eine Reihe von unterschiedlichen Workshops-Angeboten,
wie z. B. Theaterspielen von Menschen mit Aphasie, Aphasie und neue
Medien mit Dr. R. Darkow, Musik und Bewegung mit der Combo sowie ein Treffen
„The Youngsters“. Am Nachmittag erfolgte ein Bus-Transfer zum Schiffsanleger
Treptow.
Mit der barrierefreien „Alexander von Humboldt“ erfolgte eine Dampferfahrt „Von
Treptow zu den Berliner Sehenswürdigkeiten“ bei herrlichem Wetter. Nach dem
Abendessen an Bord des Schiffes ging die Fahrt in Treptow zu Ende. Die Busse
brachten uns wieder nach Erkner zurück.


Der Samstagvormittag war der Jahresmitgliederversammlung des Bundesverbandes
Aphasie vorbehalten. So viele Vereinsmitglieder aus Mecklenburg-Vorpommern hat
es bisher noch bei keiner Mitglieder-Versammlung gegeben.


Nach dem Mittagessen holte uns der Rostocker Bus wieder ab und brachte uns
ohne Staus und Stillstand nach Hause.

 

Wir bedanken uns bei der Geschäftsstelle des Bundesverbandes Aphasie für die vorzügliche Vorbereitung und Durchführung der Veranstaltungen in Erkner und bei der BARMER, die uns durch die Bereitstellung der Projektfördermittel die Teilnahme am Jubiläum unseres Bundesverbandes ermöglichte.


Rostock, 30. 05. 2018